Tipps für den Waschmaschinenkauf

Unsere Tipps für den Waschmaschinenkauf!

Welche Waschmaschine soll es werden?
Diese Frage stellt sich wenn man die Qual der Wahl hat. Um das richtige Gerät zu finden sollte man sich erst folgendes überlegen bzw. sich selbst folgende Fragen beantworten:

1) Wie viel Platz habe ich für mein Gerät bzw. wie viel Platz habe ich vor dem Gerät? Bei kleineren/älteren Gebäuden – welche Geräte passen durch die Türe?
Sonst steht man dann vor dem Problem, dass die Maschine nicht in die Lücke passt oder man die Tür nicht komplett öffnen kann!
Bei wenig Platz nutzt man oft Toplader – diese Geräte sind deutlich schmäler und werden von oben befüllt.
Bei Platzmangel bieten sich raumsparende Geräte an. Hier gibt es Varianten welche kleinere Abmessungen haben – diese haben jedoch nur Kapazitäten für 3 kg Wäsche.


2) Wie viele Personen wohnen im Haushalt bzw. wie oft wird gewaschen?
Hierdurch ergibt sich das Fassungsvolumen der neuen Maschine.
Z.B. hat ein Mehrpersonenhaushalt mehr Wäsche – hier wäre ein größeres Volumen von Vorteil. Die meisten Waschmaschinen haben eine Kapazität von 6-8 kg.

Wir empfehlen z.B. für einen 2 Personenhaushalt (bei max. 1-2x Wäschen pro Woche) auch eine 8 kg Maschine, da in diesem Fall auch genug Wäsche für eine volle Trommel zusammenkommt. Bei kleineren Kapazitäten müsste zweimal gewaschen werden.

Bedienblende Waschmaschine

3) Welche Wäsche wird gewaschen, vorwiegend welches Material?
Durch diese Überlegung wird klar welche Waschprogramme Ihre neue Maschine haben sollte. Wasche ich viel Wolle oder empfindliche Stoffe, sollte das Gerät auch dementsprechende Programme besitzen um feine Materialien schonend zu waschen. Die Schleudertouren sollten besonders bei empfindlichen Materialien manuell wählbar sein.

4) Wenn Sie Ihre Wäsche im Trockner statt an der frischen Luft trocknen wollen,
sollten Sie eine Maschine mit einer hohen Schleuderdrehzahl (mindestens 1200U/min ) wählen, um beim Trocknen Energie zu sparen.

5) Benötige ich ein Stand- oder Einbaugerät?
Am meisten verbreitet sind Standgeräte welche frei im Raum stehen.
Auch bei Waschmaschinen gibt es Einbaugeräte. Diese sind vollständig z.B. im Unterschrank integriert und erhalten das Frontdekor Ihrer Bad- oder Küchenzeile.
Eine andere Variante ist die Unterbaumaschine -bei diesen Geräten lässt sich im Vergleich zum normalen Standgerät der Deckel entfernen um unter die Arbeitsplatte zu passen.

6) Ist der Wasser- und Stromverbrauch für mich wichtig?
Wenn ja, sollten Sie auf jeden Fall die Energielabels der Geräte beachten und diese miteinander vergleichen.
Achten Sie hier darauf, dass Sie nur Geräte mit dem gleichen Fassungsvermögen vergleichen. Aufschlussreich ist hier der direkte Vergleich von Energie- und Wasserverbrauch auf 100 Waschgänge bezogen.

Besuchen Sie uns doch in unserer Filiale in Mühldorf.

Hier finden wir gemeinsam das richtige Gerät für Sie. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.